20 Jahre ViscoTec Dosiertechnik!

Mit über 350 Gästen feierte ViscoTec den zwanzigsten Geburtstag und die Eröffnung des Customer & Innovation Center (CIC) am Hauptstandort in Töging

Für die geladenen Gäste gab es sogar "ViscoTec Bier".

Für die geladenen Gäste gab es sogar „ViscoTec Bier“.

Ausgelassen war die Stimmung beim großen Firmenjubiläum von ViscoTec – die Mitarbeiter samt Familien feierten gemeinsam mit den engsten Geschäftspartnern des mittelständischen Unternehmens den runden Geburtstag und die Einweihung des Neubaus.

Die Eröffnung des Neubaus

Nach gut einjähriger Bauzeit wurde das neue Gebäude von ViscoTec eröffnet. Auf 3.200 Quadratmetern entstand ein beeindruckendes Customer & Innovation Center und eine weitere, großzügige Montage­halle. Aufgestockt wurde zudem der Show-Room – um dringend benötigte zusätzliche Büroarbeitsplätze. „Wir haben erst Ende 2011 unser 3.800 Quadratmeter großes Firmengebäude bezogen“, erläutert Georg Senftl, Geschäftsführer von ViscoTec. „Doch aufgrund unseres starken Wachstums war die Investition in die Erweiterung unab­dingbar.“

Einweihungs des CIC (Customer & Innovation Center) von ViscoTec.

Einweihungs des CIC (Customer & Innovation Center) von ViscoTec.

Die Feierlichkeiten am 22.09.2017 starteten mit einem Sektempfang, gefolgt von einer spannenden Begrüßung durch die beiden Geschäftsführer von ViscoTec, Georg Senftl und Martin Stadler. Auch Ludwig Resch, Gesellschafter von ViscoTec, richtete einige Worte über die 20-jährige Geschichte an die Besucher. Neben den Mitarbeitern und Geschäftspartnern waren auch MdB Stephan Mayer und MdL Dr. Martin Huber unter den Gästen. Für den geistlichen Segen sorgten die beiden Pfarrer Albert E. Lang (katholisch) und Johann-Albrecht Klüter (evangelisch). Eine Rede der etwas anderen Art bot Motivationsredner Steffen Kirchner: Er fesselte die Anwesenden mit seinem Impulsvortrag zum Thema „Leistungsfreude“. Und um die Gäste nach den Reden für den weiteren Verlauf des Abends zu stärken, wurde im Anschluss ein leckeres Buffet aufgetischt. Frisch gestärkt durften die Besucher dann bei Führungen hinter die Kulissen des neuen CIC blicken. Abgerundet wurde der Abend mit der „ViscoDisco“ bei fetziger Musik und regem Barbetrieb.

Die 20-jährige Erfolgsgeschichte

Gesellschafter Ludwig Resch bei seiner Rede.

Gesellschafter Ludwig Resch bei seiner Rede.

ViscoTec entwickelte sich 1997 aus einer Abteilung der Resch Maschinenbau GmbH. Gestartet wurde mit 12 Mitarbeitern und gerade mal 3 Mio. DM Umsatz im ersten Jahr. Aber schon 2007 konnte ViscoTec den Verkauf der 20.000 Pumpe für sich verbuchen und in 2015 bereits den der 30.000 Pumpe! Mit den Jahren wurden die Niederlassungen ViscoTec America Inc. in Georgia (2009), ViscoTec Asia Pte Ltd in Singapur (2011), ViscoTec Shanghai Ltd. in Shanghai (2013) und ViscoTec India Pvt. Ltd. (2017) gegründet. Zusätzlich wurde ein weltweites Händlernetzwerk aufgebaut und damit die Internationalisierung stark vorangetrieben. Aber längst nicht immer ging alles reibungslos vonstatten: „Wir haben in diesen Jahren mit viel Einsatz das Wachstum vorangetrieben, wir haben viel riskiert und dabei aber auch viel gelitten, manchmal geflucht, sogar manchmal geweint. Aber wir haben es immer wieder geschafft.“ schildert Georg Senftl die Entwicklung von ViscoTec in seiner Rede zur Firmengeschichte. Die Dosiertechnikexperten aus Töging haben in den 20 Jahren viel an Erfahrung gesammelt und unzählige Märkte erobert. Von Lebensmitteln, Kosmetika, Pharma und Kunststoffen über Luft- und Raumfahrt bzw. Automotive bis hin zur Medizintechnik und Biotechnologie – ViscoTec hat sich mit seinen Dosieranlagen und Dosierkomponenten in vielen Branchen einen Namen ge­macht und entdeckt dabei konstant neue Geschäftsfelder wie aktuell die E-Mobilität oder den 3D-Druck. Nur Wenige wissen, dass z.B. die Hälfte aller Smartphones weltweit und in Zukunft auch viele Flugzeugflügel mit ViscoTec Technologie geklebt werden.

Anfangs konnten pro Monat um die 50 Dispenser gefertigt werden. Diese Zahl hat sich in den vergangenen Jahren beträchtlich gesteigert – und zwar auf mehr als das 20-fache. Zu diesem erfolgreichen Wachstum trug unter anderem die ViscoTec Marke preeflow® bei, die bei Kleinstmengendosierungen ab einem µl zu den Weltmarktführern zählt. „In den 20 Jahren haben wir uns immer an einem Grundsatz orientiert: Langfristig zu handeln. Das zeigt sich an unserer Kundenorientiertheit und zum Großteil an Kundenbeziehungen und Geschäftspartnerbeziehungen die nun 20 Jahre anhalten. Dafür möchte ich all unseren Kunden und Partnern Danke sagen.“, so Georg Senftl weiter in seiner Rede. Er bedankte sich zum Abschluss auch bei allen ViscoTec Mitarbeitern für deren besonderes Engagement und ihren Erfindergeist und stellte amüsiert fest, dass das Arbeiten bei ViscoTec gar nicht so übel sein kann, bei einer Fluktuationsrate unter 2 %. Trotzdem mahnte er: „Wir dürfen uns nicht auf dem Erreichten ausruhen, es wartet viel Arbeit und wir werden auch weiterhin viele Ideen, Flexibilität und Wandlungsfähigkeit und eine große Portion Glück brauchen, um unsere Erfolgsgeschichte fortzuführen. Ich freue mich jedenfalls und bin gespannt, was die Zukunft uns ViscoTec‘lern und Ihnen, liebe Gäste, alles bringen wird!“

CIC – Beratungsleistung überzeugt weltweit

Im neuen CIC gibt es für jede Branche, die ViscoTec beliefert, ein Technikum und Technikbüros sowie einen Kreativraum für die Maschinenbauingenieure, in dem sie in ange­nehmer Atmosphäre ihren Gedanken zu neuen Ideen und Technologien freien Lauf lassen können. Um so auch künftig das Wachstum von ViscoTec aktiv zu gestalten.

Schon auf dem Hinweg leuchten blaue LED Streifen den Weg zum Eingang des CIC – passend zum blauen Logo des Maschinenbauers. Die beeindruckende Empfangshalle lädt zum Staunen ein. Großzügige Architektur und hochwertige verbaute Materialien spiegeln den Charakter der Firma wieder: Beste Qualität für perfekte Dosiertechnik und anspruchsvolle Dosieraufgaben. Im Vordergrund steht für ViscoTec die komplette Problemlösung für die Anwendungen ihrer Kunden, die viskose oder zähflüssige Materialien in voll- oder halbautomatischen Prozessen transportieren, dosieren, portionieren oder weiterverar­beiten. Die Dosiertechnikexperten führen für Kunden Tests und Versuche durch – dafür bietet das neue CIC optimale Voraussetzungen und genügend Platz. Kundenspezifisch werden maßgeschneiderte Anlagen entwickelt. Gerade für diesen Service, aber auch für die Schulung von Kunden und Mitarbeitern steht ab sofort deutlich mehr Raum zur Verfügung. Aufwändige Entwicklungen und Dosiertests für unter­schiedliche Kunden können parallel lau­fen und umgesetzt werden.

Die ViscoTec Geschäftsführer Martin Stadler und Georg Senftl.

Die ViscoTec Geschäftsführer Martin Stadler und Georg Senftl.

„Der Erfolg unserer Kunden macht den Erfolg von ViscoTec aus – auf Basis dieser Philosophie arbeitet unser Team aus derzeit rund 165 Mitarbeitern.“ sagt Martin Stadler, der den Neubau von den ersten Planungen bis zur Fertigstellung begleitet hat. Ziel des Teams ist es, durch individuelle Beratungsleistung zu überzeugen. Als mittelständisches Familienunternehmen mit flachen Strukturen und kurzen Abstimmungswegen ist ViscoTec um ein vielfaches wendiger als die großen Player am Markt. Und das gibt die Möglichkeit, sich für die Bedürfnisse der Kunden Zeit zu nehmen – um jeweils die optimale Produktlösung anbieten zu können.

Eine vorläufige Bilanz

Der Weltmarkt für Dosieranlagen und Dosierkomponenten für viskose Materialien in der Industrie bietet für ViscoTec noch jede Menge Wachstumspotenzial. In den letzten fünf Jahren hat das Unternehmen seinen Umsatz und die Mitarbeiterzahl mehr als verdoppelt. Die Nachfrage nach den Produk­ten ist ungebrochen groß. So geht ViscoTec auch 2017, im Jahr des 20-jährigen Jubiläums, von einer deutlichen Zunahme aus – natürlich perfekt dosiert!

Posted in: