„Wir besiegen Blutkrebs!“

Mitarbeiter von ViscoTec lassen sich als Stammzellspender registrieren

Der Dosiertechnikhersteller ist für sein soziales Engagement bekannt:  Auch in diesem Jahr hat sich ViscoTec etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Mit viel Engagement haben rund ¼ aller ViscoTec-Mitarbeiter zum ersten Mal an einer Stammzellregistrierung für die DKMS teilgenommen. Ganze 10% der Angestellten sind bereits registriert.

Urkunde der DKMS an ViscoTec - für soziales Engagement

Urkunde der DKMS an ViscoTec

Die Idee für diese Aktion ist innerhalb des Unternehmens entstanden. Es wurde eine Umfrage gestartet, in der die Mitarbeiter abstimmen konnten, welches soziale Projekt dieses Jahr vom Unternehmen unterstützt werden soll. Einer der Mitarbeiter hat dabei die DKMS-Stammzellspende vorgeschlagen.

Die Registrierung verlief absolut unkompliziert und erforderte nicht viel Zeit. Die Unterlagen und das Material dafür wurden per Post zugeschickt. In einem Zeitraum von zwei Tagen hatten die Mitarbeiter dann die Möglichkeit, sich registrieren zu lassen.  „Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein!“ – getreu diesem Motto der DKMS funktioniert die Registrierung. Nachdem der Speichel am Stäbchen war, musste man nur noch wenige Minuten warten bis die Stäbchen eingepackt und wieder an die DKMS zurückgeschickt wurden. Als Dank für ihr Engagement erhielten die Angestellten ein kleines Geschenk von der Geschäftsleitung.

Soziales Engagement auch in Zukunft

Bemerkenswert ist auch, dass sich mehr Mitarbeiter registriert haben als ursprünglich angemeldet. Viele sind von der Aktion begeistert und haben ein positives Feedback gegeben. Da ViscoTec als aufstrebendes Unternehmen immer mehr neue Mitarbeiter einstellt, ist es durchaus denkbar, diese Aktion in ein paar Jahren erneut durchzuführen und so weitere Stammzellspender zu gewinnen.

Posted in: