Hohe Dosiergenauigkeit bei E-Liquids

Herausforderungen beim Abfüllen der verschiedenen Materialien

Dampfen liegt absolut im Trend. Schon 2004 kam in China die erste elektrische Zigarette auf den Markt. Die Aussicht auf gering dosierten oder sogar komplett nikotinlosen Genuss in Kombination mit den verschiedensten Aromen gefällt auch in Deutschland: Im Jahr 2016 wurde hier bereits ein Umsatz von 375 – 400 Mio. Euro mit E-Zigaretten erzielt (Quelle: https://de.statista.com/). E-Zigaretten Verbände argumentieren, dass E-Zigaretten deutlich gesünder seien, als normale Zigaretten: Eine US Langzeitstudie verspricht 96 % gesundheitliche Verbesserung, eine englische Studie hält sie für 95 % weniger gesundheitsschädlich als Tabak. Kritiker sind sich allerdings einig, dass auch die Inhaltsstoffe von E-Zigaretten gesundheitlich bedenklich sind.

Nichts desto trotz erfreut sich das Dampfen absoluter Beliebtheit. Die einzelnen Geräte funktionieren alle ähnlich: Ein akku-betriebenes Heizelement verdampft eine Flüssig­keit bzw. Liquid. Die E-Zigaretten sind mittlerweile sowohl über das Internet als auch in Supermärkten, Kiosken oder an Tankstellen usw. erhältlich. Und das in den verschiedensten Modellen. Genauso zahlreich und abwechslungsreich ist das Angebot an Liquids und Aromen. Sie schmecken nach roten Früchten, Baklava, Spearmint und allem Möglichen. So verschieden wie die Geschmäcker!

Herausforderungen bei der Abfüllung verschiedener Flavours

ViscoTec VHD Hygienic Dispenser bieten eine perfekte Lösung für die Abfüllung von Verdampfer E-Liquids.

ViscoTec VHD Hygienic Dispenser bieten eine perfekte Lösung für die Abfüllung von Verdampfer E-Liquids.

Und eben das ist eine besondere Herausforderung für die Produzenten. Der Bedarf muss durch den Output großer Mengen bedient werden. Die Präzision beim Dosieren spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Ein hochpräzises Dosiersystem gewährleistet eine hohe Wiederholbarkeit. Das heißt, die durchschnittliche, tatsächliche Menge liegt so nahe wie möglich an der angegebenen Füllmenge. Das ist durch die Fertigpackverordnung so vorgegeben. Es muss also weniger überdosiert werden. Und trotzdem kann ein Einhalten der maximalen negativen Abweichung gewährleistet werden. Außerdem können die Pods, in die das Liquid häufig dosiert wird, mit weniger Toleranz gefertigt werden. Da geringere Schwankungen der dosierten Menge kompensiert werden müssen. Mit einer möglichen Dosiergenauigkeit von 99 % und mehr bieten Dispenser von ViscoTec eben diese Genauigkeit – das spart sowohl Produkt- als auch Packmaterial.

Geschwindigkeit ist der Schlüssel zum Erreichen des Outputs, den der Markt hinter diesem Produkt fordert. Für Geschwindigkeit benötigt man Prozesssicherheit. ViscoTec Dispenser bieten die perfekte Lösung für die hohe Anforderungen. In herkömmlichen Anlagen wird z.B. durch ein Nachtropfen der Dosiereinheit Ausschuss generiert. Und im schlechtesten Fall muss die Anlage angehalten und gereinigt werden. ViscoTec beugt einem derartigen Anlagenstillstand vor: Mit einer integrierten Rückzugsoption der Dispenser, kann durch Einziehen des hängenden Tropfens ein sauberes Ende eines jeden Dosiervorganges erreicht werden – für ein perfektes Dosierergebnis bei jedem Pod.

In einem kürzlich durchgeführten Versuch zur Abfüllung von 1,5 ml Liquid, konnten Nettodosierzeiten von unter 0,5 Sekunden erzielt werden, bei einer Wiederholgenauigkeit von mehr als 99 %. In Kombination mit einer Mehrfachdosierung lassen sich so beachtliche Ausstoßzahlen generieren.

Hohe Präzision hat oberste Priorität bei der Abfüllung der E-Liquids

Pharma Abfüllpumpe Schnittzeichnung

Das ViscoTec Endloskolben-Prinzip.

Wie schon erwähnt, trägt neben der Hoffnung auf einen positiven gesundheitlichen Aspekt auch die Fülle an unterschiedlichen Aromen und Geschmacksrichtungen zum Erfolg des Dampfens bei. Was den Verbraucher freut, kann für den Hersteller aber mitunter problematisch sein. Da man nicht für jeden Flavour eine eigene Linie unterhalten möchte, ist es nötig, schnelle Produktwechsel zu ermöglich. Dabei darf es zu keiner Durchmischung zweier aufeinanderfolgender Produkte kommen. Denn nicht gewollte Vermischungen von Aromen sind ein Qualitätsdefizit. Dabei gilt nicht nur der geschmackliche Aspekt. Die verschiedenen Liquids können sich neben dem Flavour auch im Nikotingehalt unterscheiden.

Die nach EHEDG Richtlinien konzipierten Hygienic Dispenser der VHD Baureihe bieten mit totraumoptimiertem Design, glatten Oberflächen (Ra < 0,8 µm) und einer leichten Zerleg- und Reinigbarkeit eine effektive Lösung für diesen Anspruch.

Wer z.B. keine manuelle Reinigung zwischen dem Wechsel von einem Produkt auf das nächste vornehmen möchte, hat eine praktische Alternative: In integrierten Anlagen bietet ein optionaler Spülstutzen die Schnittstelle zu einem CIP-System. Reinigungspausen können kurzgehalten werden – und der Output wird weiter optimiert.

Das bewährte Endloskolben-Prinzip, auf dem alle ViscoTec Produkte basieren, garantiert hochpräzise und saubere Dosierergebnisse. Bei bisher unerreichter Dosiergenauigkeit und Wiederholbarkeit – ohne Nachtropfen.

ViscoTec VHD Hygienic Dispenser bieten also alles, was für die Abfüllung von Verdampfer Liquids essentiell ist: Eine schnelle, präzise und prozesssichere Dosierung, gepaart mit hygienischem Design und leichter Reinigbarkeit für häufige Produktwechsel.

Die Vorteile der ViscoTec Produkte auf einen Blick:

  • Kein Schlauchwechsel nötig
  • Hygienic Dispenser nach den gängigen Richtlinien
  • CIP möglich
  • Keine Verunreinigung der Liquids bei Materialwechsel
  • Einsparungen bei Produkt- und Packmaterial

Weitere Infos zum Abfüllen in der Lebensmittelindustrie finden Sie hier.

Posted in: